Was kostet ein Kleingarten?

Die Kosten für einen Kleingarten sind territorial unterschiedlich. Die hier ausgewiesenen Kosten beziehen sich ausschließlich auf den Regionalverband der Gartenfreunde e.V. Fürstenwalde.

Fixkosten pro Parzelle und Jahr:

Mitgliedsbeitrag an den Regionalverband der Gartenfreunde e.V. Fürstenwalde z.Zt. pro Jahr

55,00 €

In diesem Mitgliedsbeitrag ist enthalten:

  • Beitrag für Landesverband, Bundesverband
    Versicherungsbeiträge:

    • Unfall Vereinsvorstand
    • Unfall gemeinschaftlicher Arbeitseinsätze der Parzellenpächter
    • Haftpflicht für Parzellenpächter

Weiterhin wird aus diesen Beiträgen finanziert:

  • Kosten der Geschäftsstelle (Miete, Betriebskosten, Strom, Versicherung, Telefon usw.)
    • Arbeitsfähigkeit und Ausstattung der Geschäftsstelle
    • Finanzierung der Lohnkosten (für die hauptamtlichen Angestellten)
    • Aufwandsentschädigungen für die ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder
    • Reisekosten der haupt- und ehrenamtlich tätigen Gartenfreunde für Dienstfahrten (mit privat PKW)
    • Zusätzlich notwendige Versicherungen für die privaten PKW der haupt- und ehrenamtlich tätigen Gartenfreunde die für die Erfüllung der Verbandsaufgaben genutzt werden

Mögliche Umlagen gemäß Beschlussfassungen Zurzeit pro Parzelle und Jahr für den Verband

2,00 €

Kleingarten-Pacht je nach Parzellengröße (0,08 – 0,10 € pro m²)

12,00 € bis 38,00 €

KWU-Festgebühr Zurzeit pro Parzelle und Jahr

7,56 €

Mitgliedsbeiträge in den Kleingartenvereinen ist unterschiedlich pro Parzelle und Jahr

10,00 € bis 50,00 €

Grundsteuer A (pro Parzelle im Mitgliedsbeitrag enthalten)

ca. 2,00 €

Zwischensumme: 70,00 bis 137,00 €

Weitere Fixkosten für den Kleingartenpächter

  • Elektroenergie
  • Fäkalienentsorgung
  • Grundsteuer B (für Lauben über 25 m² Grundfläche)
  • Eigenbedarf an Sämereien und Gartengeräten
  • Versicherung der Laube

zwischen 100,00 € und 200,00 €

Ein Kleingarten kostet somit im Durchschnitt
pro Jahr zwischen 200,00 € und 300,00 €